Ready. Steady. Go!

Startup Festival Nürnberg. Vom 07. bis 13. April 2015

Zurück zur Übersicht

It's about the touchpoints, baby! – Service Design Thinking


Service Design Thinking, ist ein innovativer Denkansatz um eine neue Dienstleistung zu entwickeln oder eine bereits bestehende Dienstleistung zu verbesssern.

Besonders hilfreich kann diese Arbeitstechnik für Start-ups und Kleinunternehmer sein, da sich diese nicht etwa auf etablierte Business-Modelle verlassen können sondern versuchen müssen der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein um sich am Markt zu behaupten.

Beim Service Design Thinking werden verschiedene Methoden und Techniken kombiniert um einen möglichst flexiblen “Werkzeugskoffer” für die Bearbeitung der individuellen Problemstellungen parat zu haben. Techniken die sich auf diese Art und Weise kombinieren lassen sind etwa Personas, Customer Journey Maps oder auch Service Preto-/Prototypen.

Veranschaulichen lässt sich die Methode wie folgt: Bäckerei A und B, direkt nebeneinander gelegen, verkaufen die gleiche Sorte Brot, zum gleichen Preis. Nicht mehr der Preis sondern Faktoren wie die Freundlichkeit des Personals, die Gestaltung der Verkaufsfläche oder das ingesamte Einkaufserlebeniss beeinflussen nun den Kunden in seiner Wahl. Wie können die beiden Bäckerein nun ihr Service-Design so optimieren damit die Kunden nicht bei der Konkurrenz einkaufen?

Service-Design-Thinking orientiert sich dabei an 5 Prinzipien um diese Frage zu beantworten:

  • Kundenorientierte Gestaltung - bei der Entwicklung der Dienstleistung versetzt man sich in die Situation des späteren Kunden oder Benutzers um so besser seine Bedürfnisse und Wünsche zu verstehen.
  • Co-Kreativ - jeder der ein berechtigtes Interesse an dem Produkt oder der Dienstleistung hat, sollte in den Entwicklungsprozess mit einbezogen werden.
  • Sequenzierung - die Dienstleistung sollte als Abfolge zusammenhängender Aktionen konzipiert und präsentiert werden.
  • Beweisend - schwierig greifbare oder immaterielle Vorteile der Dienstleistung sollten dem Kunden oder Benutzer sichtbar und bewusst gemacht werden
  • Holistisch - die Dienstleistung sollte als Ganzes betrachtet werden und die Einflüsse der Umgebung berücksichtigt werden

Service-Design-Thinking ist eine der vielen Methoden, die einem Unternehmen helfen auf dem Markt Fuß zu fassen. Wie so ein Persona-Canvas, eine Customer Journey Map oder eine Service Blueprint Canvas aussieht, könnt ihr bei canvanizer.com testen. Wer mehr wissen möchte dem empfehlen wir folgendes Buch zur Lektüre: This is Service Design Thinking (ISBN-13: 978-9063692568)

Zurück zur Übersicht
Neuigkeiten rund um das Startup Festival Nürnbeg
  • Hashtag:
  • Methoden & Tools

  • Datum:
  • 25.02.2015

  • Autor:
  • Benedikt Jäger