Ready. Steady. Go!

Startup Festival Nürnberg. Vom 07. bis 13. April 2015

Zurück zur Übersicht

Ideation - am Anfang war die Idee


Ideation - eine Wortkreuzung aus Idee und Generation, beschreibt alle Stationen auf dem Weg einer Idee, vom ursprünglichen Konzept bis zur endgültigen Umsetzung. Die Meisten von uns finden sich immer wieder in der Situation…

… neue Konzepte entwickeln und präsentieren zu müssen, um im Berufsleben voranzukommen.

Eine besonders kreative oder innovative Idee bedeutet leider nicht immer, das die Idee auch zum (finanziellen) Erfolg führt. Siehe hierzu auch den Artikel über Pretotyping.

Daher kann es vorteilhaft sein, zu versuchen die Herangehensweise an die Entwicklung einer neuen Idee zu systematisieren. Genau dieses Ansatzes bedient sich Ideation. Der Prozess baut auf drei Phasen auf:

In einer analytischen Phase versucht man möglichst genau die Problemstellung und das Ziel zu formulieren. Falls man im Team arbeitet, sollte man hier sicherstellen das für alle Teammitglieder die Problemstellung und das Ziel klar ist. Außerdem sollte man hier die Rahmenbedingungen (Budget, Richtlinien etc.) darlegen die bei der Entwicklung der Idee beachtet werden müssen.

Danach kann man in einer kreativen Phase mit Hilfe verschiedener Kreativitätsmethoden (z.B. Mind-Mapping, Brainstorming, EDISON-Prinzip) möglichst viele unterschiedliche Ideen generieren. Danach sollte man die Gedanken (der Gruppe) präsentieren und gegenüberstellen um die Entwicklung weiterer Ideen anzuregen. Es ist dabei wichtig die Vorschläge noch nicht zu kritisieren. Mehrfache oder ähnliche Einfälle können dann zusammengefasst werden.

In einer kritischen Phase können dann die einzelnen Ideen an Hand von zielgerichteten Selektionskriterien bewertet und aussortiert werden. Geeignete Selektionskriterien können daher zum Beispiel Designprinzipien (simple, engaging, innovative) oder Feedback von Kunden und Usern sein. Durch die Aussortierung und Ausarbeitung der Ideen in Schritten kann dann damit sichergestellt werden, das die beste Lösung für das gestellte Problem erarbeitet wird.

Ideation ist trotzdem ein individueller Prozess. Jeder von uns denkt anders, und geht Probleme auf verschiedene Art und Weiße an. Dewegen wird Ideation ausführlich während des Startup Ideation Camps behandelt, bei dem sich alles um die Findung, Generierung und Bewertung von Ideen drehen wird. Am Ende sollen die Teilnehmer dann erfolgsversprechende Ideen in ein Buisness Modell übertragen/anwenden können.

Wer sich jetzt schon weiter informieren möchte, dem sei folgendes Buch empfohlen:

Ideation: The Birth and Death of Ideas (ISBN 978-0471479444) von D. Graham und T. T. Bachmann.

Zurück zur Übersicht
Neuigkeiten rund um das Startup Festival Nürnbeg
  • Hashtag:
  • Methoden & Tools

  • Datum:
  • 18.02.2015

  • Autor:
  • Benedikt Jäger